Archiv der Kategorie: Hochschulen

auf dem Bild ist der neue BAS Vorstand zu sehen, Sieben ausländische Studierende sind zu sehen

Zum 18. Geburtstag neuer Vorstand und leider alte Themen. Mitgliederversammlung des Bundesverbands ausländischer Studierender in Trier erfolgreich beendet

Beim bundesweiten Treffen der Vertreter*innen der ausländischen Studierenden an den Hochschulen waren vor allem der Rassismus an den Hochschulen, das diskriminierende Bewerbungsverfahren über uni-assist und Probleme mit dem Finanzierungsnachweis gegenüber der Ausländerbehörde Themen. Auch die Frage der Zwangseinrichtung von Sperrkonten und der Umgang der Banken mit ausländischen Studierenden wurden besprochen. Große Betroffenheit war beim Thema der Abschiebung geduldeter Menschen im Studium zu spüren.… weiterlesen →

Entscheidung gegen Studiengebühren gegen ausländische Studierende in NRW: BAS begrüßt Abkehr von schlechter Idee

Der Bundesverband ausländischer Studierender (BAS) begrüßt die Entscheidung der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen, keine Studiengebühren gegen ausländische Studierende mehr einführen zu wollen.

„Wir freuen uns, dass das Ministerium und die Regierungskoalition zu dem Schluss gekommen ist, dass die Einführung der geplanten Studiengebühren keinen Sinn macht“, so Maimouna Ouattara, Sprecherin des BAS. „Auch wenn dies schon bei den Koalitionsgesprächen absehbar war, dass die geplante Einführung keine gute Idee ist, freut uns, dass die Regierungskoalition hier auf die zahlreichen Expert*innen gehört hat, die vor der Einführung warnten und die Empfehlungen mit der Absage nun umsetzen“.… weiterlesen →

BAS erklärt sich mit den demonstrierenden Studierenden in Baden-Württemberg solidarisch – für eine eine ausreichende und nachhaltige Hochschulfinanzierung

Studierende können die Festschreibung einer dauerhaften Unterfinanzierung der Hochschulen nicht hinnehmen!
Nein zum von Ministerin Theresia Bauer vorgeschlagenen Hochschulunterfinanzierungsvertrag – stattdessen muss eine ausreichende und nachhaltige Hochschulfinanzierung her!

Heute demonstrieren Studierende in Baden-Württemberg für eine ausreichende Finanzierung der Hochschulen. Bereits am 17.10. haben über 3.000 Medizinstudierende in Stuttgart gegen die Unterfinanzierung demonstriert.… weiterlesen →

Unhaltbare Situation bei uni-assist

Auslagerung von Hochschulaufgaben nicht nur zulasten ausländischer Studierender, sondern auch zulasten der Mitarbeiter*innen

Zum angekündigten Warnstreik der Mitarbeiter*innen von uni-assist e.V. durch die Gewerkschaft ver.di äußert sich Maimouna Ouattara, Sprecherin des Bundesverbands ausländischer Studierender (BAS):

„Die Beschäftigten werden offensichtlich seit Jahren nicht nach Tarif bezahlt. Die Hochschulen begehen strukturell und vorsätzlich Tarifflucht.… weiterlesen →

BAS fordert Entfristung der Stellen im Bereich der Internationalisierung der Hochschulen und bei der Integration ausländischer Studierender

Der Bundesverband ausländischer Studierender (BAS) begrüßt und unterstützt die Kampagne “Frist ist Frust – Entfristungspakt 2019” der Initiative des Netzwerks für gute Arbeit in der Wissenschaft, der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und ver.di zur Entfristung von Stellen an den Hochschulen.

„Die Forderung nach Entfristung darf sich“, so Maimouna Ouattara, Sprecherin des BAS, „nicht nur auf den Bereich Wissenschaft und Lehre beschränken.… weiterlesen →

Tarifkonflikt an der HU Berlin beeinträchtigt Beratung ausländischer Studierender

Laut dem BAS vorliegenden Informationen werden im eskalierenden Konflikt der Hochschulleitung der Humboldt-Universität Berlin mit der verfassten Studierendenschaft sowie den studentischen Beschäftigten nun die ausländischen Studierenden in Mitleidenschaft gezogen. Da die Universitätsleitung die Studierenden nicht angemessen bezahlen möchte, werden keine Stellenverlängerungen bzw. Stellenneubesetzungen mehr erlaubt, so dass die Studierendenschaft aktuell auch die Stelle der Beratung der ausländischen Studierenden nicht sicherstellen kann.… weiterlesen →

Rassismus, Rechtsradikalismus und Diskriminierung an den Hochschulen bekämpfen

Aufruf an alle Studierendenschaften und Hochschulen: Rassismus, Rechtsradikalismus und Diskriminierung bekämpfen
Die Ereignisse (nicht nur) in Chemnitz ließen aufhorchen, was vielen bislang anscheinend wenig bekannt war: Rassismus und Menschenfeindlichkeit sind in Deutschland alltäglich und weit verbreitet. Die schrecklichen Ereignisse sollten für die Hochschulen und ihre Mitglieder Anlass sein, sich mit der Frage von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, Rechtsradikalismus und rechtsextremen Tendenzen ehrlich und offen auseinanderzusetzen und diese konsequent und nachhaltig zu bekämpfen.… weiterlesen →

Bundesverband ausländischer Studierender lobt Einsatz des AStA und der Universität zu Köln für einen diskriminierungsfreien Hochschulraum nach Attacke des AStAs durch rechte Trolle

Auf den Einsatz für eine diskriminierungsfreie Hochschule, in der sich auch ausländische Studierende frei und ohne Angst bewegen können, erntete der AStA der Universität zu Köln über das Wochenende einen digitalen Shitstorm aus tausenden Kommentaren.

Mit diesen Äußerungen versuchten u.a. die Identitäre Bewegung und auch diverse Vertreter*innen der AfD die Studierendenvertretung einzuschüchtern.… weiterlesen →

Bewerbungsdienst uni-assist versagt erneut – trotz hoher Gebühren

In einer Mitteilung an die Hochschulen teilt der Bewerbungsdienstleister „uni-assist“ den Hochschulen mit, dass der eigentlich anvisierte Service erneut nicht eingehalten werden kann.

Obwohl jedes Jahr werden stolz neue Höchstzahlen bei Bewerbungen ausländischer Studierender/Studienbewerber*innen verkündet werden und die Entwicklung absehbar ist, schafft es der spezialisierte Dienstleister für die Hochschulen „uni-assist“ trotz hoher Gebühren für die Bewerbenden nicht, die Abarbeitung abzuleisten. So war uni-assist in der Bewerbungsphase tagelang nicht erreichbar. Anrufer*innen flogen einfach aus der Leitung, statt mit einer Ansage informiert zu werden. Weiterlesen