Archiv des Autors: Johannes Glembek

Bleiberecht für zwei abgeschobene Studentinnen der Hochschule Neubrandenburg durchsetzen!

Am 29.08.2019 übergab die „AG Pro Bleiberecht im Studium“ der Hochschule Neubrandenburg die Petition „Studieren ohne Grenzen/Gegen die Abschiebung unserer beiden Studentinnen“ dem Petitionsausschuss des Landtags Mecklenburg-Vorpommerns. Dies war eine von vielen Protestaktionen der Studierenden und Bürger*innen vor Ort, aber auch bundesweit.

Der Bundesverband ausländischer Studierender (BAS) hat sich bereits in einer öffentlichen Stellungnahme gegen die Abschiebung positioniert.… weiterlesen →

Studierende fordern: Nein zu Studiengebühren

Gemeinsame Pressemitteilung des Aktionsbündnis gegen Bildungs- und Studiengebühren, des freien zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) und Bundesverbands ausländischer Studierender (BAS)

Seit mehr als zwei Jahren steht die Ankündigung, Studiengebühren für internationale Studierende in NRW einzuführen, im Raum. Hochschulleitungen, Expert*innen und Studierende hatten in diesem Zeitraum immer wieder vor der Einführung von Studiengebühren gewarnt.… weiterlesen →

Unhaltbare Situation bei uni-assist

Auslagerung von Hochschulaufgaben nicht nur zulasten ausländischer Studierender, sondern auch zulasten der Mitarbeiter*innen

Zum angekündigten Warnstreik der Mitarbeiter*innen von uni-assist e.V. durch die Gewerkschaft ver.di äußert sich Maimouna Ouattara, Sprecherin des Bundesverbands ausländischer Studierender (BAS):

„Die Beschäftigten werden offensichtlich seit Jahren nicht nach Tarif bezahlt. Die Hochschulen begehen strukturell und vorsätzlich Tarifflucht.… weiterlesen →

Der BAS fordert die sofortige Rückholung von zwei abgeschobenen Studentinnen

Nach Mitteilung der Hochschule Neubrandenburg (HSNB) und des Präsidenten des Studierendenparlaments der Hochschule Neubrandenburg wurden am 15.05.2019 zwei Studentinnen des Fachs Soziale Arbeit kurz vor der Abschlussphase abgeschoben.

Das Dekanat des Fachbereichs Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung (FB SBE) sowie die AG “Pro Bleiberecht im Studium” des FB SBE sprechen in einer Stellungnahme vom 11.6.… weiterlesen →

Liberalisierung des BAföG notwendig

Zur heutigen Beratung des Themas BAföG durch den Bildungsausschusses des Bundestages fordert des Bundesverband eine Liberalisierung des BAföGs: Herkunft und Alter dürfen kein Ausschlusskriterium mehr sein.

„Die aktuellen BAföG-Regelungen schließen zu viele Menschen aus“, so Maimouna Ouattara, Sprecherin des Bundesverbands ausländischer Studierender. Ausländische Studierende haben grundsätzlich keinen Zugang zum BAföG, obwohl die Studienfinanzierung laut Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerkes seit zig Jahren konstant eines der größten Probleme ist, das Bildungsausländer*innen in Deutschland haben.… weiterlesen →

BAS fordert Entfristung der Stellen im Bereich der Internationalisierung der Hochschulen und bei der Integration ausländischer Studierender

Der Bundesverband ausländischer Studierender (BAS) begrüßt und unterstützt die Kampagne “Frist ist Frust – Entfristungspakt 2019” der Initiative des Netzwerks für gute Arbeit in der Wissenschaft, der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und ver.di zur Entfristung von Stellen an den Hochschulen.

„Die Forderung nach Entfristung darf sich“, so Maimouna Ouattara, Sprecherin des BAS, „nicht nur auf den Bereich Wissenschaft und Lehre beschränken.… weiterlesen →

Mitgliederversammlung des BAS wählt neuen Vorstand

Die Bundesdelegiertenversammlung des BAS | federal delegate assembly des BAS am 19.01.2019 an der Hochschule Düsseldorf bestätigt Maimouna Ouattara (Potsdam) als Sprecherin. Phuong Anh Nguyen (Jena) wurde zur neuen Organisationsreferentin und Fabian de Planque (Ilmenau) erneut zum Finanzreferenten gewählt. Ergänzt wird der neue Vorstand durch Kumar Ashish (Oldenburg).
Damit spricht die Bundesdelegiertenversammlung dem Vorstand ihr Vertrauen und Anerkennung für die Arbeit im letzten Jahr aus.… weiterlesen →

Studiengebührenkommission in Baden-Württemberg nimmt Arbeit auf

Am heutigen Mittwoch, 12.12.2018, nimmt die Kommission zur Evaluierung des Studiengebührengesetzes die Arbeit auf. Das Gesetz erhöht die Zugangshürden zu Hochschulen vor allem für die Zielgruppe ausländische Studierende aus Drittstaaten sowie für Zweitstudierende. Der Bundesverband ausländischer Studierender (BAS) kritisiert die Zusammensetzung der Evaluierungskommission.

„Die öffentlich wahrnehmbaren kritischen Stimmen der Studierenden wurden zum Großteil nicht zur Evaluierungskommission zugelassen“, bemerkt Maimouna Ouattara, Sprecherin des Bundesverbands ausländischer Studierender (BAS).… weiterlesen →

Rassismus, Rechtsradikalismus und Diskriminierung an den Hochschulen bekämpfen

Aufruf an alle Studierendenschaften und Hochschulen: Rassismus, Rechtsradikalismus und Diskriminierung bekämpfen
Die Ereignisse (nicht nur) in Chemnitz ließen aufhorchen, was vielen bislang anscheinend wenig bekannt war: Rassismus und Menschenfeindlichkeit sind in Deutschland alltäglich und weit verbreitet. Die schrecklichen Ereignisse sollten für die Hochschulen und ihre Mitglieder Anlass sein, sich mit der Frage von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, Rechtsradikalismus und rechtsextremen Tendenzen ehrlich und offen auseinanderzusetzen und diese konsequent und nachhaltig zu bekämpfen.… weiterlesen →