Fortbildung im Bereich Aufenthaltsrecht und Hochschulen (Schwerpunkt Studium von Flüchtlingen) und BAS Arbeitskreis „Studium und Migration

Die Fortbildung im Bereich Aufenthaltsrecht und Hochschulen ist eine Veranstaltung für Beratende (Mitarbeiter*innen der Akademischen Auslandsämter/International Offices, Studiengänge, Studierendenwerke und Studierendenschaften) am 05. Juni 2015 von 10 – 15 Uhr an der Universität Ulm (Haus der Wissenschaft (Villa Eberhardt) Seminarraum im Untergeschoss Heidenheimer Straße 80 in 89075 Ulm).

In der Veranstaltung zum Aufenthaltsrecht werden grundsätzliche (aufenthalts-)rechtliche Rahmenbedingungen für ausländische Hochschulangehörige erörtert und aktuelle Entwicklungen aufgezeigt. Der Schwerpunkt dieser Veranstaltung wird auf den aufenthaltsrechtlichen, die studienzugangsrechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen für Flüchtlinge, die studieren (möchten), liegen.

Nähere Informationen zur Veranstaltung des International Office und der Studierendenschaft der Universität Ulm sowie des Bundesverbands ausländischer Studierender (BAS) findet Ihr hier. Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 01.06.2015 erforderlich!

Wir möchten Euch für Tag darauf, Samstag, den 06.06.2015, zu einem Treffen des *BAS Arbeitskreises „Studium und Migration“* einladen, der sich von 10.00 Uhr bis 13.30 Uhr auch mit dem Thema Flüchtlinge und Studium beschäftigt:
– Bestandsaufnahme: Welche Herausforderungen müssen Flüchtlinge bei Aufnahme eines Studiums bewältigen? Wie ist die rechtliche, politische, soziale und finanzielle Situation?
– Wie sehen die (politischen) Rahmenbedingungen derzeit aus? (Niedersachsen und Baden-Württemberg habe Berater*innen für Flüchtlinge an den Hochschulen, Es gibt Stipendienprogramme für Flüchtlinge, …)
– Welche Maßnahmen sind notwendig, um das Studium für Flüchtlinge zu ermöglichen? Welche nächsten Schritte sind notwendig?

Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 01.06.2015 erforderlich (an: gefü@bas-ev.de)! Nähere Infos zum Tagungsort erhaltet Ihr bei Anmeldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*